Mehr von mir unter:
Für zwischendurch: Google+
Kunst: Cappuccino-Art

Dieses Blog:
Newsealand - Southern-Afrika - Southern-Africa

Freitag, 19. Februar 2016

San Antonio

Ich verlasse Austin. Das nette Mädel ist wieder an der Rezeption. Als morgendliche Begrüßung höre ich: So you leaving me? Ich glaube ich vermisse sie jetzt schon.

Ich starte meinen Weg bei 28 Grad. Bis Mittag werden es dann wieder 40 Grad sein. Der Weg ist nicht so weit. Doch auch hier im Motel ist Check-In erst ab 15:00 Uhr. Das scheint generell so üblich.

Den Nachmittag habe ich mir noch die Mission Conception angeschaut:






Der Tag ist noch jung, es geht zur Mission San Jose:










Da sie Mission National Historical Parks sind gehören sie zur Verwaltung der National Park Service. Kurz gesagt heißt das, das sie um 17:00 Uhr schließen.

Es geht zum vielbeachteten Riverwalk in der Downtown:







Ein neuer Tag - ein neues Glück. Ich entschließe mich die verbleibenden zwei Mission zu besuchen. Zuerst also zur Mission San Juan:



Die Mission als Vogelhäuschen

Ich fotografiere voller Stolz und auf einmal piekt es am rechten Knie. Und noch weitere am Rist. Erst jetzt bemerkte ich das ich wohl mitten in einem Ameisennest stand. Erst auf der Weiterfahrt im Auto habe ich dann die letzten Soldaten entdeckt und vernichtet.






Bevor es zur letzten Mission geht, vorher noch ein kleiner Exkurs zum Espada Aqueduct. 1731 zur Wasserversorgung der Mönche von diesen gebaut.



Nun also noch die Mission Espada:




San Antonio war schön, doch ich muss an diesem Tag noch Houston erreichen. Schließlich ist dies eines der Hotels die ich schon zuhause gebucht hatte.

Hooray! Love! Future!
SMD