Mehr von mir unter:
Für zwischendurch: Google+
Kunst: Cappuccino-Art

Dieses Blog:
Newsealand - Southern-Afrika - Southern-Africa

Sonntag, 22. Mai 2016

Nur ein bißchen

heute mal langweiliger Weise QYou gekuckt.
Ganz nett.

Bin dann auch noch über ein schönes Video gestolpert:
Dubstep Dispute

Schöne Zeit!

Hooray! Love! Future!
SMD

Mittwoch, 18. Mai 2016

Probleme! (Samsung Galaxy S5 vs. Android 6.0.1)

Das mein altes Samsung Galaxy S5 nun auf Android 6.0.1 läuft hatte ich hier ja schon mitgeteilt. Doch das die große Umstellung auch Probleme bereitet, das war - na ja - zu erwarten.
Von den üblichen Updateproblemen, wie bereits kundgetan, mal abgesehen war da noch die Sache mit dem Akku.

Vorweg eines erklärt:
Der originale Akku meines S5 war nach fast zwei Jahren schon ins Schwächeln geraten. Ich hatte mir also vor kurzen Ersatz besorgt und gehe auch davon aus das dieser original ist. Die Akkulaufzeiten waren mit diesem wie gewohnt zufriedenstellend.

Nun, nach der Umstellung auf Android 6, brach die Laufzeit des Handy gewaltig ein. Vier Stunden ohne wirklich etwas zu tun. Das ist nicht viel.



Natürlich erntet man im Bekanntenkreis Mitleid. Das geht bis hin zu "Kauf dir doch was aktuelles".
Das gehört dazu, das gebe ich bei Gelegenheit wieder weiter.

Was man jedoch an obigen Screenshot erkennen kann ist die obskure Tatsache das die drei Hauptverbraucher das System selbst sind, noch vor dem Bildschirm!
Und das ist eigentlich nicht normal.

Spurensuche für so ein Problem dauert etwas. Vor allem wenn einem der Akku nicht so viel Zeit gibt. Man ist ja nicht immer zuhause. Schlaue Internetseiten raten dazu sich den jeweiligen Eintrag genauer anzusehen:






Machen wir uns nichts vor, wie man an obigen Screenshots sehen kann ist dies für Android-System ein sinnloses Unterfangen. Da steckt zuviel drin.

Aber man kennt ja sein Smartphone. Man hat es immer dabei und weiß die Eigenheiten. Schließlich hat man es ja selbst installiert und angepasst. Darum vergessen wir auch den nächsten Tipp aus dem Internet: Eine App mit Rootrechten installieren um die einzelnen Apps und deren Verbrauch aufzuzeichen. Das hatte ich mal bei einem älteren Handy probiert. Mit dem Ergebnis dass in der damaligen App die Aufzeichnungen bei Neustart auf Null gesetzt wurden.
Sehr hilfreich bei Akkuproblemen!

Also, was ist seltsam?

Ah, Android gibt uns einen Hinweis:


Nicht allzu oft, aber doch oft genug taucht ein ungewöhnlicher Hinweis auf.
Nein, nicht die Regenwahrscheinlichkeit. Der unterste Eintrag ist gemeint.
Mit dem Symbol von Dropbox kommt eine Fehlermeldung von einem CloudAgent.
Dropbox kennt aber keine Einstellungen.
Fehlerbehebung Nummer Eins: Die jeweilige App deinstallieren!
Ach ja, DAS geht nicht! Dropbox wird mit ausgeliefert.
Danke! - Nein, diesmal nicht an die Telekom - Samsung!
Dropbox steckt tief genug im System, nur eine Rücksetzung auf Werkseinstellungen ist möglich.
Das bringt uns aber nicht den gewünschten Erfolg.
Weitere Suchanfragen im Internet werfen irgendwann die Lösung zutage.

Die Einstellungen des CloudAgent findet man in den Einstellungen - direkt an der Samsung Oberfläche!



WOW! Da hätte ich wohl lange nicht gesucht. Einstellungen - Allgemein - Cloud bringt mich zu einer Synchronisationsseite. Automatischen Sync wollte ich ja eh nie und hatte den immer abgeschaltet, aber für Videos war dieser hier aktiv. Videos habe ich lustiger weise gar keine.
Eine versuchsweise Abschaltung aller Synceinstellungen bringt mir die Akkulaufzeit zurück. Auch die Fehlermeldungen sind seitdem verschwunden. Die Akkulaufzeit hat wieder eine normale Länge ereicht:


Und das Android-System ist nun auch nicht mehr mein Hauptverbraucher. Das mit Google-Dienste und dem Bildschirm entspricht meinem Nutzungsverhalten für diesen Tag.

Doch ganz glücklich bin ich mit dem neuen Android unter dem S5 noch nicht. Denn mir wurde etwas genommen;


Der Profi sieht es sofort. Es fehlt etwas. Richtig, unter dem Menüpunkt für die Installation bei unbekannten Quellen gab es vorher noch den Zusatz "Nur erste Installation zulassen".
Den hätte ich gerne wieder, der war unheimlich praktisch. So vergisst man oft genug den Haken nach einer Installation wieder zu entfernen. Aber auch diesen Zustand gab es bei Android unter Samsung schon einmal. Vielleicht taucht ja der zusätzliche Eintrag in einem zukünftigen Update irgendwann mal wieder auf.

Zu hoffen wäre es.

Viel Spaß weiterhin!

Hooray! Love! Future!
SMD

Mittwoch, 11. Mai 2016

Paragraphen

Letztens unterhielten wir uns auf Hangout. Dabei stellten wir fest, das bei Samsungs Tastatur kein Paragraphensymbol verfügbar ist.

(Um jetzt gleich mal die Spannung weg zu nehmen, auch bei Samsung gibt es den Paragraphen.)

Da ich noch ein Swype Keyboard installiert hatte suchte ich es dort. Und siehe da, hier war es zu sehen und zu benutzen. Eine Recherche im Internet ergab dann, das dieses Symbol oft unter einer anderen Taste versteckt wird. Also wenn mal Zeit ist, einfach mal länger auf den Tasten bleiben. Vielleicht kann man dann das eine oder andere neue Symbol entdecken.

Natürlich gibt es noch mehr Tastaturen für Android. Aber ich denke die wichtigsten sind mit dieser Anleitung erwähnt. Die Ergebnisse können mit anderen Versionen der Keyboards oder von Android abweichen.

Am einfachsten. Das Swype Keyboard. Einfach da:


Ebenso wie beim Swift Keyboard:


Bei Samsung versteckt es sich unter dem S (wahrscheinlich weil es dem ähnlich sieht). Dort findet man beispielsweise auf das ß:


Oft findet man es unter der Absatzendemarke. Hier die Google Tastatur:


Und hier ein Bild der KeePass2Android Tastatur. Auch hier unter der Absatzendemarke:


Am lustigsten ist es bei Hackers Keyboard. Hochkant versteckt es sich unter der Absatzendemarke:


Im Querformat hat man hier eine völlig andere Tastatur. Da findet man diesen dann unter der 3:


Viel Spaß beim Entdecken!

Hooray! Love! Future!
SMD

Handy Update

Gestern war es so weit!

Die Telekom und Samsung bescherten meinem doch schon etwas älterem Samsung Galaxy S5 ein Update auf die Android Version 6.0.1.


Die Installation nach dem Download von etwas mehr als einem Gigabyte an Daten verlief überraschend unspektakulär. Lediglich die Installation der BrandingApps blieb, wie auch schon beim letzten großen Update, auf Anfang stehen. Runterfahren des Handys, Speicherkarte entfernen und neu starten lässt dann die Installation starten. Ohne die geht es nicht weiter. Natürlich habe ich all die auch so nutzbringenden Apps wie Ebay, Evernote, Navigon usw. dann gleich wieder deinstalliert. Für ein paar davon hätte es eh gleich ein Update gegeben.



Dann begann die Erkundung des neuen Android.

Oh Schreck!

Alle Apps die ich auf meine geliebte Speicherkarte ausgelagert hatte waren nicht mehr verfügbar!

Ich machte mich schon auf die Suche im Internet, wie ich das wieder erreichen könnte. Es gibt Tipps wie man seine Speicherkarte komplett neu formatieren kann. Dann soll es funktionieren.

Doch - Gott sei Dank - begab ich mich erst auf eine meiner geliebten Kaffeetouren. Dort angekommen war der Handyakku fast leer, aber alle Apps waren wieder da. Das Handy ruckelte und zuckelte und war gar ein Graus zu bedienen. Innerlich verfluchte ich mich selbst, während das Handy auf dem Ladeblock beim Kaffeeröster lag.

Die Google-Kamera-App funktionierte hervorragend, aber die geliebte Samsung-Kamera-App wollte gar nicht. Stürzte immer wieder ab oder lud erst gar nicht. Wenn sie denn Bilder machte konnte sie diese nicht abspeichern. Hier konnte ich später feststellen, das der Samsung-Galerie-App Rechte fehlten, deswegen ging die Kamera nicht. Da muss man erst mal drauf kommen. Wie man in meinem Blog sehen kann geht inzwischen wieder alles wie gewohnt.

Kurz gesagt, eine leicht holperige Installation, etwa einen Tag warten und das Handy machen lassen und im Strom baden, und sich mit den neuen Rechten der Apps vertraut machen. Die fordern ihre Rechte beim Start ab.

Hier die Aufnahme eines erfolglosen Löschversuchs von Bildern. Es ging nicht einmal über den Dateimanager. Auch das war nach einem Tag wieder in Ordnung:


Der Anwendungsmanager sieht mal wieder etwas anders aus;



Wenn man die Galerie-App von Samsung auswählt sieht man das keine Rechte da sind:


Beim Starten der App fordert diese jedoch ihre Rechte an. Lustigerweise startet sie nicht wenn sie nicht alle vier Rechte erhält:





So kann das dann mit den Rechten im Anwendungsmanager aussehen:


Zum einen freut es mich, das mein altes Handy noch so gut unterstützt wird.
Zum anderen stellt man immer wieder fest, das im Internet auch viel Bla Bla erzählt wird. Siehe Beispiel Speicherkarte (https://www.androidpit.de/micro-sd-als-internen-speicher-formatieren).
Die Hinweise im Installationsscreen sind schon gut, aber nicht ausreichend. Ein Hinweis diese doch bitte genau durchzulesen ganz am Anfang wäre vielleicht für den einen oder anderen hilfreich.
Ein Nachteil war noch, das ALLE jemals von mir verwendeten Apps aus dem Google-Play-Store auf das Handy heruntergeladen wurden. Auch das lässt sich durch Deinstallation korrigieren.

Ich weis ich bin kein Standardfall, daher will ich mich nicht beschweren. Ich komme ja auch gut mit den auftretenden Unbilden zurecht, den Rest muss mein technikaffiner Bekanntenkreis ertragen.

Vielleicht helfen diese Zeilen dem einen oder anderen bei der Umstellung.

Hooray! Love! Future!
SMD

Gegend - Wind

Mit sauberer Kette fahren machte auch heute richtig Spaß. Die Kette blieb dort wo sie sein sollte und so lud der Tag noch zu einer Rad - Wander - Tour ein. Schließlich soll das Wetter ja wieder schlechter werden, da muss man die schönen Tage noch nutzen. Leider war es auch heute wieder. wie schon gestern, sehr windig.




Durch die Waldstrecke war es teilweise sicherer zu schieben. Denn wer sein Rad liebt, der schiebt.





















Heute wieder mehr Bilder, Handy macht wieder was es soll. Habt Spaß!

Hooray! Love! Future!
SMD